Flüchtlingsarbeit


Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen.

(Matthäus 25, Vers 35)

Eine Gruppe ehrenamtlicher Unterstützerinnen und Unterstützer engagiert sich in Wehrda für eine kurdische Flüchtlingsfamilie. Nachdem ein altes Bauernhaus in Eigenarbeit renoviert worden ist, lebt die Familie aus dem Norden Syriens seit dem 5. Oktober 2015 in unserer Gemeinde. Die Unterstützung ist vielseitig: Neben Deutschkursen, Hilfe bei Arztbesuchen/ Behördengängen und Fahrdiensten beispielsweise zum Einkaufen ist vor allem die Integration in die Dorfgemeinschaft ein wichtiges Anliegen der Arbeit.
Auch wenn damit die globalen Fluchtursachen natürlich nicht beseitigt werden können, handelt es sich hierbei doch um praktisches Handeln im Sinne der christlichen Nächstenliebe. Aus diesem Grund ist im Haushalt der Kirchengemeinde ein Haushaltsposten eingerichtet worden, um die ausschließlich durch Spenden finanzierte Arbeit koordinieren zu können. Außerdem kann die Kirchengemeinde Spenderinnen und Spendern eine Zuwendungsbescheinigung ausstellen, die sie bei der Steuererklärung einreichen können.

Sie möchten gerne helfen? Dann kontaktieren Sie bitte das Pfarramt.
Sie möchten gerne spenden? Dann nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Evangelisches Kirchenkreisamt Fulda

IBAN: DE65520604100001500104
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: "Wehrda-Rhina, Flüchtlingsarbeit". Bitte geben Sie außerdem Ihren Namen und Ihre Adresse für die Zuwendungsbescheinigung an.

Hier außerdem noch die Links zu zwei Zeitungsartikeln vom 26. November 2015 in der Hünfelder Zeitung (Hartmut Zimmermann) und der Hersfelder Zeitung (Nadine Maaz).